Romanfiguren

Siggi zweifelt konstant an sich und der Welt. Ob er im Leben alles richtig gemacht hat? Seine große Liebe gehört der Literatur, doch im Alltag wäscht er Leichen bei einem Beerdigungsunternehmen.

Eduard ist der stille Denker. Freundlich und geduldig versucht er zu vermitteln, wenn Spannungen auftreten. Er kann nicht ahnen, dass er schließlich für den größten Krach im Laufe des Wochenendes sorgen wird.

Niko muss immer die Verantwortung für alles und jeden tragen. Das meint er jedenfalls, besonders in den Bergen, in denen er sich bestens auskennt. Warum will sich die Gruppe bloß nicht seiner Führung anvertrauen?

Isabell beschäftigt sich mit Tarot und Feng-Shui und kann sich nur darüber wundern, wie wenig ganzheitlich sich die anderen benehmen. Sie ist mit sich, ihrem Körper, ihrer Ehe und ihrem Beruf allerdings auch nicht im Reinen.

Katharina ist die frühere Anführerin der Gruppe. Ihr gehört die Nebelkopfhütte, und sie hat zu diesem Wiedersehen eingeladen. Man wird den Eindruck nicht los, dass sie das nicht zum Selbstzweck getan hat.

 

Jasmin ist kühle Rechnerin und Geschäftsfrau. Die Berge liegen ihr nicht, und sie fragt sich, ob sie die Schulfreunde überhaupt wiedertreffen will. Aber immerhin kommt sie mal ein Wochenende von der Arbeit weg.

 

Schorsch ist ehemaliger Bergführer und weiß alles über die Gegend, ihre Tücken und Gefahren. Mittlerweile hält er sich aber deutlich länger bei seinem Bier im Goldenen Ochsen auf als in der Natur.

Thommi hat als Sohn des Gastwirts alle Hände voll zu tun, wenn er vom Studium in München mal nach Hause kommt. Wenn sich der Schorsch und sein Vater dann noch in sein Leben einmischen, kann ihm schon mal der Kragen platzen.

Und andere ...

 

© 2009 Die Literatur Offensive www.litoff.de